Montag, 16. Mai 2016

Fliederblüten- und Waldmeister-Sirup




Jetzt im Mai blüht der Flieder wunderschön im Garten und auch der Waldmeister gedeiht prächtig im Halbschatten.




Genau die richtige Zeit, um daraus leckeren Sirup herzustellen!




Fliederblüten-Sirup

Von ca. 6 sauberen Fliederdolden zupft man die einzelnen Blüten ab.
(Im Grunde kann man jede Fliedersorte benutzen, aber von dem dunklen, violetten Flieder erhält man einen Sirup in toller Farbe!)
1 l Wasser kocht man dann mit 750 g Zucker auf und läßt die Zuckerlösung anschließend abkühlen. Wenn die Lösung nur noch lauwarm ist, gibt man 10 g Zitronensäure dazu und verrührt das Ganze.
Dann legt man die Fliederblüten und eine in Scheiben geschnittene Bio-Zitrone in ein großes Glas und übergießt alles mit der lauwarmen Zuckerlösung.
Nach ca. 4 - 6 Tagen kann man den Sirup durch ein Sieb schütten und anschließend in kleine Flaschen abfüllen.




 Waldmeister-Sirup

Als erstes läßt man ca. 40 g Waldmeister über Nacht leicht antrocknen. Danach zupft man die kleinen Blättchen von den Stielen und gibt sie zusammen mit 2 in Scheiben geschnittenen Bio-Zitronen in einen großen Glasbehälter.
Dann kocht man 1 l Wasser mit 1 kg Zucker und ca. 20 g Zitronensäure auf. Wenn die Zuckerwasserlösung abgekühlt ist, gießt man sie über die welken Waldmeisterblätter und läßt das Ganze für ca. 3 - 4 Tage ziehen.
Anschließend nur noch abseihen und in kleine Portionsflaschen füllen und beschriften.




 Beide Sirupsorten sind im Kühlschrank ca.1 Monat haltbar. Man kann sie aber auch für eine längere Haltbarkeit vor dem Abfüllen einmal kurz aufkochen. Allerdings geht dann doch einiges vom Aroma verloren.




Besonders lecker schmeckt der Sirup, wenn man ihn mit Sekt aufgießt! Wasser geht (zur Not!) aber auch!





 Herzlichst, Heike


 

Kommentare:

  1. Hallo Heike,
    vielen Dank für diese wundervolle Inspiration, die schönen Fotos und die beiden Rezepte. Ich werde mir auch Sirup ansetzen.
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike, beide Liköre schmecken bestimmt fantastisch! Tausend Dank, dass Du die Rezepte vorgestellt hast.
    glg SUsanne

    AntwortenLöschen
  3. Waldmeister Sirup kannte ich, aber das man aus Flieder auch was machen konnte ist mir neu! Danke für die Rezepte, die werden bei der nächsten Gelegenheit ausprobiert. Durch Deine schönen Fotos sehen beide nämlich unwieerstehlich gut aus.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  4. Es sit toll, was du in deiner Küche alles an leckeren Sachen herstellts. dieses Jahr hatte ich fest vor, die Walnusstapenade zu machen. Allein. es gab keine Nüssen an den Bäumen!! Der Regen? Kein Nussjahr?? Wie schade! Es stand extra in meinem Kalender!
    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen