Sonntag, 8. Mai 2016

Frühling auf der Lettweiler Höhe



Heute war es so heiß, dass wir erst am späten Nachmittag eine Runde laufen waren. Unser Ausgangspunkt war Neudorferhof, ein kleiner Weiler, der sehr idyllisch auf der Lettweiler Höhe liegt. 

Überall an den Wegrändern und auf den Wiesen blühen im Augenblick die große Sternmiere, Butterblumen und auch das Wiesenschaumkraut.







Auf unserer Runde kamen wir an einer uralten Eiche vorbei - mein Lieblingsbaum!




Zarte, junge Triebe wachsen aus uraltem Holz! Einige Äste sind schon abgestorben und kahl, aber die Eiche lebt hoffentlich noch viele, viele Jahre weiter...




Eine Bank am Fusse des riesigen Stammes lädt zum Verweilen ein.







Das Gelb der blühenden Rapsfelder leuchtet in der Sonne so stark, dass man fast geblendet wird!













Bei den Birken gibt's schon wieder eine Bank, auf der man sich zum Ruhen und Schauen niederlassen kann.
















Vom Donnersbergblick hat man eine phantastische Aussicht über das Nordpfälzer Bergland bis hin zum Donnersberg, dem höchsten Berg der Pfalz.










Herzlichst, Heike


Kommentare:

  1. Liebe Heike, was sind das für wunderschöne Bilder! Das gelb der Rapsfelder ist ja fantastisch. Das ist etwas, was ich bei uns ganz selten sehe.
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Das war ein herrlicher Spaziergang danke fürs mitnehmen !
    Lieben Gruß, Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Du hast das schöne Frühlingswetter und die zahlreichen Blüten und zarten Blätter perfekt fest gehalten!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen