Freitag, 11. September 2015

Chouquettes oder "Heimweh nach Frankreich"



Was macht man, wenn man erstens Heimweh nach Frankreich hat und zweitens lieben Besuch erwartet?
Ganz einfach, man backt etwas typisch Französisches!!!

Chouquettes sind ein ganz einfaches Gebäck aus Brandteig, das man in Frankreich fast in jeder Bäckerei kaufen kann.
... und einfache Dinge schmecken ja (fast immer) am besten!






Rezept für Chouquettes

Zutaten:
125 ml Wasser
125 ml Vollmilch
115 g Butter
150 g Mehl
5 g Zucker
5 g Salz
Hagelzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Backofen auf 200°C vorheizen.
Die Flüssigkeiten, Butter, Zucker und Salz in einem Topf aufkochen. Topf vom Herd nehmen, das Mehl dazuschütten und sofort unterrühren. Anschließend den Topf wieder auf die Kochplatte schieben und den Teig ca. 1 min. unter kräftigem Rühren "abbrennen" lassen.
Danach den Teig in eine Rührschüssel geben und die verquirlten Eier portionsweise unterrühren.

Mit Hilfe eines Spritzbeutels den Teig in kleinen Portionen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Hagelzucker darüber streuen.
Sofort ca. 15 min. goldgelb backen.
Während der Backzeit darf man den Backofen nicht öffnen, weil die Chouquettes dann in sich zusammen fallen!







 So, mein Besuch kann nun kommen! Dann schwärmen wir alle zusammen gemeinsam von Frankreich! ;-)


Herzlichst, Heike



Kommentare:

  1. Das sieht wirklich lecker aus! Ich gebe Dir recht, die einfachsten Dinge schmecken oft am besten, ohne Streussel und Glasuren....fein, fein:-)
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, Susanne!
      Probier's doch selbst mal aus! Die kleinen Dinger sind so lecker, dass sie wie von Zauberhand verschwinden! ;-)
      Liebe Grüße, Heike

      Löschen
  2. Danke für das Rezept, und schöne Fotos hast Du wieder gemacht!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, Katrin!
      Ich freue mich immer Dein nettes Feedback!
      Liebe Grüße, Heike

      Löschen
  3. Hmmmm, die sehen wieder so lecker aus, liebe Heike. Brandteig habe ich schon länger nicht mehr zubereitet, wäre mal wieder Zeit.
    Schwuppdiwupp, schon habe ich das Rezept gespeichert. Dankeschön.

    ∗♥∗✿❊✿❊✿∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi, die noch ein wenig weiterwandert auf deinem schönen Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, Uschi!
      Bin gespannt, wie Dir die Chouquettes schmecken!
      Die sind auch "schwuppdiwupp" gemacht!
      Liebe Grüße, Heike

      Löschen