Dienstag, 30. Juni 2015

Rosen am Rotenfels



Im Augenblick blühen die "Weinbergs-Rosen" am Rotenfels in voller Pracht. Ich bewundere sie immer, wenn ich dort vorbei fahre. Am Sonntag morgen war das Licht phantastisch und ich hatte meine Kamera dabei, also gab's einen kurzen Fotostop!







Die Rosenstöcke werden natürlich nicht wegen der schönen Blütenpracht in die Weinberge gepflanzt! Rosenpflanzen brauchen sehr ähnliche Wachstumsbedingungen wie Rebstöcke, sind aber viel empfindlicher gegen Krankheiten wie zum Beispiel Mehltau. So dient die Königin der Blumen quasi als eine Art Frühwarnsystem, um Pflanzenkrankheiten rechtzeitig zu entdecken.



















Herzlichst, Heike







Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder sind das, liebe Heike, so richtig malerisch. Dass man die Rosen als Frühwarnsystem einsetzt, finde ich ja spannend.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich staune auch immer was für hübsche Rosenstöcke man in den Weinbergen findet, liebe Heike. Finde, sie kommen zwischen all den Reben besonders gut zur Geltung.
    Es sieht aus, als wenn es schon ein wenig mühsam wäre da hinzugelangen, aber deine Anstrengungen haben sich gelohnt, wie man sieht *zwinker*
    Wünsche dir einen tollen Start in die neue Woche und schaue mich noch ein wenig bei dir um, was ich alles so verpasst habe.

    Lieben Gruß
    Uschi

    AntwortenLöschen