Samstag, 27. September 2014

Gugelhupf

Heute hab' ich ganz spontan Gugelhupfe gebacken! 
Die erste Keramikbackform hatte ich mir aus Soufflenheim im Elsaß mitgebracht. Mittlerweile ist die Backform-Sammlung dank diverser Flohmarktfunde schon etwas größer geworden! 
Die Elsässer Keramik ist wunderschön bemalt. Ich liebe die erdigen Farbtöne. Viele denken, man kann die Formen nur als Dekoration benutzen, aber wenn man sie vor dem Einsatz im Backofen gut wässert, ist das Backen damit kein Problem.



Gugelhupf


Zutaten:
1 kg Dinkel, fein gemahlen
1 Würfel Hefe
ca. 400 ml Milch
160 g Rohrzucker
4 Eier
250 g Butter
ca. 1/2 Teelöffel Salz
ca. 200 g Rosinen (in Rum eingelegt)
300 g gehackte Mandeln
außerdem:
Butter zum Einfetten der Backformen
geschälte Mandeln


Zubereitung:
Aus den Zutaten (außer den Rosinen und Mandeln) einen ganz normalen Hefeteig herstellen.
Gehen lassen. Anschließen die Mandeln und Rosinen untermischen und verkneten.
Die Formen mit Butter ausfetten und die geschälten Mandeln in die Rillen der Gugelhupfformen legen.
Dann den Teig vorsichtig auf die Formen verteilen. Nochmals etwas gehen lassen und dann in den kalten Backofen einschieben.
Backtemperatur: ca. 175°C (Umluft)
Backzeit: ca. 50 min.

Die Zutaten langen für eine große, zwei mittlere und eine kleine Gugelhupfform.

Bon Appétit!






Kommentare:

  1. So schöne Fotos! Du hast da echt was drauf!
    ...und Du kannst nieeeenicht nur 1 Kuchen oder Brot backen, oder? :-)

    Liebe Grüßle
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du allerdings Recht, Ela! Ich muß immer die Knetmaschine und den Backofen bis zur Grenze auslasten! ;-) Meine nähere Umgebung freut sich darüber! ... und der Arbeitsaufwand ist nicht viel mehr.
      Lieben Gruß, Heike

      Löschen
  2. Dein Gugelhupf sieht sehr schön und sehr lecker aus. Herzlichen Dank für das Rezept, ich werd gleich mal schauen ob ich alle Zutaten da habe.
    LG
    KATIRN W.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, Katrin!
      Dann wünsch' ich Dir "Guten Appetit"!
      Schönen Sonntagabend noch!
      Gruß, Heike

      Löschen
  3. Hallo Heike,
    die Kuchen sehen sehr lecker aus und auch sonst gefällt es mir auf deinem Blog sehr gut und ich schaue jetzt gern öfter mal bei dir vorbei!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, Astrid!
      Das freut mich zu hören! Ich hab' ja erst ganz neu mit dem Blog angefangen und muß noch viel testen und ausprobieren ... Learning by doing! Aber es macht Spaß!
      Lieben Gruß, Heike

      Löschen