Sonntag, 10. April 2016

Frühlingspicknick bei der Kirche ohne Dorf



Bei diesem tollen Frühlingswetter muss man einfach raus in die Natur!
 Nach einem Spaziergang im Soonwald sind wir für ein kleines Picknick zur Kaffeezeit zu der "Kirche ohne Dorf" gefahren.
Die evangelische Kirche von Eckweiler ist das einzige Bauwerk, das von dem Dorf Eckweiler übrig geblieben ist.







Die Einwohner von Eckweiler und zwei anderen Dörfern wurden 1979 umgesiedelt, die Häuser kurze Zeit später dem Erdboden gleich gemacht. Der Fluglärm des nahen Fliegerhorstes Pferdsfeld ließ ein erträgliches Leben in diesen alten Dörfern nicht mehr zu. Die traurige Ironie der Geschichte ist, dass der Flugbetrieb des Militärflughafens 1997 eingestellt wurde. Die Menschen mußten dafür ihre angestammte Heimat aufgeben. 




Unter der Trauerweide, die auf dem alten Dorfplatz steht, kann man wunderschön picknicken. Wo früher Häuser standen, gibt es nun nur noch grüne Wiesen und Felder.










Jetzt im Frühling blühen auf den Wiesen unzählige Schlüsselblumen und Veilchen. Einfach nur wunderschön!






















Herzlichst, Heike


Kommentare:

  1. Wie schön es bei euch ist, ich liebe diese sanften Hügellanschaften sehr und jetz schau ich gleich einmal auf der Karte wo es liegt.
    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Deine Posts sind wirklich was für die Seele!! Wunderschön! Ein Picknick... ja, das will ich auch bald mal wieder machen!

    AntwortenLöschen
  3. Schön, mal wieder von Dir zu lesen, liebe Heike ! Ein wunderbarer Ausflug bei herrlichstem Wetter !
    Und dann auch noch mit Picnic ♥ Wunderschöne Bilder ♥
    Viele Lieblingslandgrüße schickt dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  4. Du hast wieder mal ganz besonders schöne Bilder von Deinem Ausflug mitgebracht. Frühling pur!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen