Samstag, 3. Oktober 2015

Hochsaison für Kürbisse - Kürbiswaffeln




In diesem Frühjahr hab' ich zum ersten Mal selbst Kürbispflanzen aus Samen gezogen. Dank der guten Pflege waren sie beim Auspflanzen in den Garten auch schön kräftig und ich träumte schon von einer üppigen Ernte im Herbst. Aber die Schnecken hatten andere Pläne! Fast alle Pflanzen wurden gefressen. Außer Schleimspuren der Übeltäter war im Beet nichts mehr vorhanden. Nur sechs kleine Kürbisse haben es geschafft, bis zur Ernte durchzuhalten!

Also lasse ich mir nun keine Gelegenheit entgehen, um Kürbisse zu kaufen.
Besonders schön finde ich es, wenn die Produzenten die Kürbisse selbst auf ihren eigenen, meist wunderschön dekorierten Höfen verkaufen.






















Die farbenprächtigen Kürbisse gehören einfach zur Herbstdeko dazu! 
Praktisch finde ich auch, dass man die Dekoration Stück für Stück mit der Zeit essen kann und dann zum Beginn des Advents wieder Platz für die Weihnachtsdekoration hat!
Bei uns gibt es jetzt öfter mal Kürbissuppe oder Kürbisspalten, die im Backofen gegart werden.
Ein Rezept für leckere Kürbiswaffeln verrate ich Euch zum Schluß auch noch.




Kürbiswaffeln

Zutaten:
130 g Butter
50 g Rohrzucker
etwas abgeriebene Zitronenschale
1/2 Vanillestange (Mark auskratzen) 
etwas Muskatnuß (gerieben)
1 Prise Salz
4 Eier
250 g Dinkelmehl (Type 630)
1 TL Backpulver
1/4 l Milch
300 g Kürbisfruchtfleisch (geschält und fein geraspelt)
Puderzucker (zum Bestreuen)

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker und den Gewürzen schaumig rühren.
Eier dazugeben. Dann Mehl, Backpulver und die Milch unterrühren.
Zum Schluß das Kürbisfruchtfleisch untermischen.
Teig ca. 30 min. ruhen lassen.
Dann in einem Waffeleisen ca. 12 Waffeln backen.
Die fertigen Waffeln mit Puderzucker besteuen.

Guten Appetit!


Wünsche Euch allen eine schöne "Kürbiszeit"!

Herzlichst, Heike 

Die Fotos wurden in Hochstätten (Nordpfalz) beim Weingut Jung und in Mauchenheim (Rheinhessen) auf dem Hof Neber aufgenommen.







Kommentare:

  1. Der Wagen sieht wie aus dem Bilderbuch aus! Einfach zu schön.
    Und ein bißchen neidisch bin ich, weil Du die Möglichkeit hast, die süßen Baby Boos zu kaufen. Bei uns habe ich sie leider noch nir gesehen. Dabei finde ich sie immer so hübsch, wenn ich sie in Blogs sehe.

    Du wohnst wirklich an einem wunderbaren Fleck Erde, liebe Heike!

    Grüßle
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heike, erst dachte ich, das wäre Deine Ernte auf dem Wagen, aber bei Dir haben die Schnecken zugeschlagen, das ist arg! Aber Du hast ja wirklich eine tolle Möglichkeit, die schönsten Kürbisse zu kaufen, sie sehen alle wundervoll aus!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heike,
    mhmmm, danke für das Kürbiswaffeln-Rezept. Genau wie du habe ich auch eine Hokkaido-Kürbisse zur Deko, die nach und nach aufgegessen werden. Kürbis-Apfel-Marmelade habe ich vorige Woche ausprobiert und sie ist lecker! (Auch um Apfelschwemme von unseren Bäumen abzubauen) Lieben Dank auch für deinen netten Kommentar bei mir.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag Kürbis sehr gern, Du hast sie so schön fotografiert und ich danke Dir auch recht herzlich für das Rezept.
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen