Sonntag, 28. Dezember 2014

Schlehenlikör


Im Oktober dieses Jahres konnten wir im Nordpfälzer Bergland sage und schreibe 10 kg Schlehen ernten. Den größten Teil hab' ich zu Marmelade verarbeitet, aber einige der Früchte durften auch viele lange Wochen in Alkohol baden, um uns nun in der kalten Winterzeit als Schlehenlikör von innen zu wärmen!

Wenn man genügend Schlehen gefunden hat, geht's einfach ...


Rezept für Schlehenlikör
200g Schlehen
(sollten nach dem ersten Frost geerntet werden oder alternativ ein paar Tage im Gefrierschrank gelegen haben)
150g Kandiszucker
1 Vanillestange
1 Flasche Korn (0,7l)

Die gewaschenen und abgetrockneten Schlehen werden mit dem Kandis, der aufgeschlitzten Vanillestange und dem Korn in einem großen Glas angesetzt und gut verschlossen ca. 2 Monate reifen gelassen. Danach gibt man das Ganze durch ein Sieb und füllt den fertigen Likör in schöne, kleine Flaschen ab.


Da unsere Ernte so gut war, hab' ich sogar von 3 Flaschen Korn Likör angesetzt. Ein paar Tage vor Weihnachten wurde der fertige Likör abgefüllt. So hatte ich auch direkt wunderbare Weihnachtsgeschenke für liebe Freunde!






Jetzt, wo es draußen ziemlich kalt ist, schmeckt so ein Gläschen Schlehenlikör am Abend besonders lecker. Manche nennen ihn auch Schlehenfeuer! Warm wird's wirklich ...





Herzlichst, Heike

1 Kommentar:

  1. Danke für das Rezept und für die schönen Bilder!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen